16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Brandanschlag auf Flüchtlingswohnung

Schleswig Brandanschlag auf Flüchtlingswohnung

Brandanschlag auf Wohnung einer Flüchtlingsfamilie in Schleswig: Unbekannte Täter haben Donnerstag gegen 22.40 Uhr eine brennbare Flüssigkeit auf die Fensterscheibe einer Wohnung geschüttet und angezündet. Ein Kind verletzte sich leicht.

Voriger Artikel
Stellenpläne versetzen Schulen in Aufruhr
Nächster Artikel
Anmeldung künftig über Datenbank

Unbekannte haben ein Fenster einer Flüchtlingswohnung in Schleswig angezündet.

Quelle: Frank Behling

Schleswig. Wie die Polizei mitteilte, konnten die Bewohner, die sich zu dieser Zeit in dem Wohnzimmer aufhielten, die Flammen mit einer Decke selbst löschen. Wegen der Aufregung stürzte ein Kind in der Wohnung und zog sich Schürfwunden zu. Die Täter flüchteten sofort nach der Tat. An dem Fenster entstand leichter Sachschaden.

Für die Kriminalpolizei ist es bei der Bewertung der Tat von großer Bedeutung, ob die Menge der brennbaren Flüssigkeit geeignet war, das Gebäude in Brand zu setzen. Das wird durch Sachverständige des Landeskriminalamts überprüft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3