23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Menschen bei Verkehrsunfällen getötet

Schleswig-Holstein Mehr Menschen bei Verkehrsunfällen getötet

Auf Schleswig-Holsteins Straßen sind im vergangenen Jahr mehr Menschen als im Vorjahr ums Leben gekommen. Die Zahl der Verkehrstoten stieg 2016 im Vergleich zu 2015 um 7 auf 114, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Voriger Artikel
Polizei nimmt 42-Jährigen fest
Nächster Artikel
Einst entführte „Landshut“ bald in Flensburg?

Die Polizei sperrt eine Unfallstelle ab. In Schleswig-Holstein ist die Zahl der Verkehrstoten gestiegen.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel.  Das entspricht einem Anstieg in Höhe von 6,5 Prozent. Deutschlandweit ist die Zahl der Verkehrstoten 2016 dagegen auf den niedrigsten Stand seit mehr als 60 Jahren gesunken. 2016 starben 3214 Menschen bei Unfällen in Deutschlands Straßenverkehr. Das waren 245 Todesopfer weniger als im Jahr 2015 - ein Minus von 7,1 Prozent. Von 2014 auf 2015 war die Zahl der Todesopfer im Straßenverkehr hingegen gestiegen.

Insgesamt war 2016 das unfallreichste Jahr seit der deutschen Vereinigung. Die Polizei nahm rund 2,6 Millionen Unfälle auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3