23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
5200 Euro pro Grundschüler und Jahr

Gutachten 5200 Euro pro Grundschüler und Jahr

Schleswig-Holstein hat seine Ausgaben für Grundschulen mit 5200 Euro pro Schüler und Jahr (2013) zwar deutlich gesteigert, liegt aber bei der Finanzierung im bundesweiten Vergleich weit hinten. Das ergab das am Dienstag veröffentlichte Gutachten des Bildungsökonomen Klaus Klemm.

Voriger Artikel
Schleswig-Holstein schließt Flüchtlingsunterkünfte
Nächster Artikel
Fischer fangen Kieler U-Boot

Schleswig-Holstein gibt für Grundschulen 5200 Euro pro Schüler und Jahr aus und liegt damit im bundesweiten Vergleich weit hinten.

Quelle: dpa

Frankfurt/Main/Kiel. Klemm zog in seinem Gutachten einen Vergleich zum Jahr 2000. Inflationsbereinigt hatte Kiel damals 4192 Euro für die Erst- bis Viertklässler zur Verfügung gestellt.

Nominal liegt Schleswig-Holstein damit zusammen mit Baden-Württemberg auf dem vorletzten Platz vor Nordrhein-Westfalen. Der Gutachter wies jedoch darauf hin, dass wegen unterschiedlicher Variablen und Etats in den einzelnen Bundesländern ein gesondertes Ranking schwierig sei. Bei den Gymnasien haben sich die Ausgaben sogar reduziert: Hier sanken die Ausgaben im Vergleichszeitraum von 6905 auf 6400 Euro.

Hamburg hat seine Ausgaben für Grundschulen mit 8700 Euro pro Schüler und Jahr deutlich gesteigert und steht bundesweit an der Spitze.

Klemm erstellte das Gutachten im Auftrag des Grundschulverbands. Dieser sieht in Deutschland erheblichen Nachholbedarf für die Grundschulen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3