7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Hamburg kann nicht auf Schleswig-Holstein setzen

Unterbringung von Flüchtlingen Hamburg kann nicht auf Schleswig-Holstein setzen

Jeden Tag suchen mehrere Hundert Flüchtlinge in Hamburg Schutz vor der Gewalt in ihren Heimatländern. Sozialsenator Scheele weiß kaum noch, wo er sie unterbringen soll. Auf die Hilfe von Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern kann er vorerst nicht setzen.

Voriger Artikel
Ein Mann von Polizisten erschossen
Nächster Artikel
Hunderte Teenie-Fans in Heide

Wohin mit den Flüchtlingen? Hamburg hofft auf Hilfe aus dem Osten.

Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3