16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Schleswig-Holsteiner gewinnnen Mathe-Olympiade

Cottbus Schleswig-Holsteiner gewinnnen Mathe-Olympiade

Zwei Schüler aus Schleswig-Holstein haben bei der Mathematik-Olympiade in Cottbus einen ersten Preis gewonnen. Adrian Riekert aus Pinneberg und Christoph Börger aus Wentorf wurden am Mittwoch geehrt. Mit ihrer Goldmedaille haben sie sich für den Auswahlwettbewerb zur Internationalen Mathematik-Olympiade in Hongkong 2016 qualifiziert.

Voriger Artikel
Dem Jakobs-Kreuzkraut den Kampf ansagen
Nächster Artikel
Fakt: Tortendesign ist Kunst

Die Mathematik-Olympiade ist ein Wettbewerb, der mathematisch begabte Schüler zu Höchstleistungen anspornt.

Quelle: dpa (Symbolfoto)

Cottbus/Kiel. Adrian Riekert erhielt einen Sonderpreis für die besonders elegante Lösung einer Aufgabe. Insgesamt haben 158 Schüler und 39 Schülerinnen aus ganz Deutschland bei der 54. Bundesrunde der Mathematik-Olympiade in Cottbus teilgenommen. Dreizehn von ihnen gewannen einen ersten Preis. Darüber hinaus wurden 26 zweite und 43 dritte Preise vergeben.

 Die Mathematik-Olympiade ist ein Wettbewerb, der mathematisch begabte Schüler zu Höchstleistungen anspornt. Unter Klausurbedingungen müssen die Teilnehmer logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden unter Beweis stellen. Nur wer auf Schul-, Regional-  und Länderebene überzeugt, schafft den Sprung in die Bundesrunde.

Weitere Informationen zur 54. Bundesrunde der Mathematik-Olympiade und eine Liste aller Teilnehmer finden Sie unter: www.mo2015.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3