18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Versuchte Tötung: Niederländer attackierte Beamte

Randale in Wrist Versuchte Tötung: Niederländer attackierte Beamte

Nach der Randaleattacke am Bahnhof Wrist ermittelt die Kriminalpolizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes: Beschuldigt wird ein 26-jähriger Niederländer, der ohne Fahrschein den Zug verlassen musste. Auf dem Bahnhof randalierte er und griff Polizisten mit einem Messer an, die ihn per Schuss stoppten.

Voriger Artikel
Kaum geflüchtet, schon in Ausbildung
Nächster Artikel
Großeinsatz der Feuerwehr in Lübeck

Tatort Bahnhof Wrist: Die Polizisten wurden durch den Niederländer mit einem Messer attackiert.

Quelle: Einar Behn

Wrist. Der Beschuldigte wurde im Krankenhaus operiert, Lebensgefahr bestand für ihn nicht. Ihm wird jetzt eine versuchte Tötung vorgeworfen. In dem Fall ermitteln die Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Itzehoe in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe.

Nach derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich bei dem Beschuldigten um einen 26 Jahre alten Niederländer. Er war mit dem Zug aus Richtung Hamburg unterwegs und musste die Bahn in Wrist verlassen, weil er keinen Fahrschein besaß. Am Bahnhof randalierte der Hochaggressive massiv, warf unter anderem mit Steinen um sich und zerstörte eine Scheibe am Bahnhofsgebäude. Zeugen alarmierten die Polizei.

Randalierer per Schuss gestoppt, Polizeikräfte unversehrt

Durch die Polizisten ließ der 26-Jährige sich allerdings nicht beruhigen und griff die Beamten schließlich mit einem Messer an. Die Einsatzkräfte stoppten den Beschuldigten daraufhin per Schusswaffe, wodurch er eine schwere Beinverletzung erlitt. So gelang es, dem Angreifer sein Messer abzunehmen und ihn festzunehmen. Die Polizeikräfte blieben bei dem Einsatz körperlich unversehrt.

Zeugen, die das Geschehen am Bahnhof beobachtet haben, sollten sich mit der Kripo unter der Telefonnummer 04821/6020 in Verbindung setzen. Der Aufruf gilt außerdem für Fahrgäste, die sich im Zug befunden haben und dort eventuell Kontakt zu dem Beschuldigten hatten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr zum Artikel
Wrist
Foto: Ein aggressiver Randalierer hat am Dienstagabend am Bahnhof Wrist für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

Ein aggressiver Randalierer hat am Dienstagabend am Bahnhof Wrist für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Der Mann versuchte nach Angaben der Beamten, Steine auf Gleise zu werfen und griff eintreffende Polizisten mit einem Messer an. Diese brachten ihn mit einem Schuss aus einer Waffe zu Fall.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3