9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Auch nach 150 Jahren sehr gefragt

Seenotretter feiern Jubiläum Auch nach 150 Jahren sehr gefragt

Der Helikopter des Marinefliegergeschwaders Fünf aus Nordholz schwebt vor der Stander Bucht beängstigend nah über dem Laboer Seenotkreuzer „Berlin“.

Voriger Artikel
Was verbirgt sich hinter der Mauer?
Nächster Artikel
Seenotkreuzer wird ersetzt

Seenotretter im Einsatz.

Quelle: Michael Kaniecki
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Laboe
Foto: Michael Müller (47,von links), Holger Budig (46), Henry Hildebrandt (53), Jürgen Rupp (49) und Dirk Göttsch (44) arbeiten auf dem Seenotrettungskreuzer „Berlin“ in Laboe.

Geburtstag feiern nicht nur die Seenotretter selbst, sondern auch der Laboer Seenotkreuzer „Berlin“, der am 29. Mai 30 Jahre alt wurde und damit schon fast zum alten Eisen gehört: „Alle 30 Jahre tauschen wir unsere Einsatzboote“, so Vormann Michael Müller.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3