9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Segeljachten kollidiert

Flensburger Förde Segeljachten kollidiert

Zwei Segeljachten sind am Donnerstagnachmittag am Eingang der Flensburger Förde zusammengestoßen und stark beschädigt worden. In beide 14 und 18 Meter langen Schiffe dringe Wasser eine, sagte eine Sprecherin der Deutschen Seenotrettungsgesellschaft (DGzRS).

Voriger Artikel
Erneut Unfall am Bahnübergang
Nächster Artikel
Lehrer warten auf Millionen-Nachschlag
Quelle: DGzRS
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Flensburg
Foto: Die "Nis Randers" (vorne) aus Maasholm war ebenfalls bei der Rettung im Einsatz.

Die Seenotretter haben nach dem Zusammenstoß zweier Segeljachten auf der Flensburger Förde die insgesamt zwölf Besatzungsmitglieder beider Schiffe gerettet. Verletzt worden sei bei der Kollision niemand, teilte die Deutsche Seenotrettungsgesellschaft (DGzRS) mit.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3