4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Leck in Gefahrguttransporter

Sperrung aufgehoben Leck in Gefahrguttransporter

Ein Gefahrguttransporter hat am Donnerstag auf der A 21 bei Tremsbüttel im Kreis Stormarn Schwefelsäure verloren. Verletzt wurde niemand, teilte die Polizei mit.

Voriger Artikel
Neuer Beirat für Männerberatung
Nächster Artikel
Tankstelle ohne Einwegbecher

Die Polizei hat die A21 voll gesperrt.

Quelle: Ulf Dahl

Stormarn.  Beamte der Polizei und des Bundesamtes für Güterverkehr hatten bei einer Kontrolle auf dem Autobahnparkplatz Rehbrook bemerkt, dass aus einem Sattelzug Schwefelsäure tropfte.

Der Parkplatz wurde umgehend gesperrt und eine Schutzzone von 100 Meter eingerichtet. Auch die A 21 wurde vorsorglich für rund zweieinhalb Stunden zwischen dem Kreuz Bargteheide und der Anschlussstelle Tremsbüttel gesperrt.

Der Feuerwehr, die mit einem Großaufgebot im Einsatz war, gelang es schließlich, das Leck abzudichten. Wegen weiterer Mängel solle der Sattelzug für eine Hauptuntersuchung zu einer Prüfstelle gebracht werden, teilte die Polizei mit. Gegen den Fahrer und den Spediteur wird jetzt wegen verkehrs- und umweltrechtlicher Verstöße ermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3