16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Straßen und A7 für MOGO-Konvoi gesperrt

Hamburger Motorradgottesdienst Straßen und A7 für MOGO-Konvoi gesperrt

Wegen des Hamburger Motorradgottesdienstes werden am Sonntag (12.30 Uhr) zahlreiche Straßen rund um den Michel und zeitweise auch die Strecke des geplanten Konvois über die A7 nach Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) gesperrt. Die Veranstalter erwarten rund 30000 Teilnehmer.

Voriger Artikel
Telekom-Störung ist behoben
Nächster Artikel
18 500 Motorradfahrer feiern Mogo

 So sah es voriges Jahr stundenlang auf dem A7-Abschnitt zwischen Hamburg-Stellingen und Kaltenkirchen aus.

Quelle: Segeberger Zeitung

Hamburg/Kaltenkirchen. Im vergangenen Jahr waren 27000 Biker gekommen. Das diesjährige Motto des Mogo lautet „Segen tanken!“. Im Gottesdienst soll auch der tödlich verunglückten Motorradfahrer gedacht werden. In Hamburg waren im vergangenen Jahr zwei Motorradfahrer ums Leben gekommen, 2014 waren es noch neun gewesen. In Schleswig-Holstein stieg die Zahl der Getöteten von 20 auf 25.

Auf dem Mogo-Fest in Kaltenkirchen, das schon am Vormittag (10.00 Uhr) beginnt, soll es auch um die Fahrsicherheit gehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3