9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Wie laufen Notaufnahmen richtig?

Streit nach UKSH-Kritik Wie laufen Notaufnahmen richtig?

Lange Wartezeiten, überfordertes Personal: Die Probleme in den Notfallambulanzen sind längst bekannt. Ursächlich sind mindestens zwei Faktoren: eine Unterfinanzierung der Notfallmedizin und Patienten mit Bagatellbeschwerden, die die Notaufnahmen bevölkern und die Versorgung Schwerkranker gefährden.

Voriger Artikel
Internet: Keine Haftung für WG-Mitbewohner
Nächster Artikel
Tempolimit in Schleswig herabgesetzt

Wie werden Patienten hier richtig empfangen und vermittelt? Die Notaufnahme am UKSH in Kiel.

Quelle: Ulf Dahl

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Karen Schwenke
Lokalredaktion Kiel/SH

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
UKSH
Foto: Hier wurden die Patienten nicht rasch behandelt: Notaufnahme am UKSH in Kiel.

Nach den KN-Berichten über stundenlange Wartezeiten von Patienten mit Verdacht auf Schlaganfall in der Notfallambulanz des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) fordern die Fraktionen im Kieler Landtag eine Optimierung der Notfallversorgung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3