9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
75 Millionen Euro liegen auf Eis

Streit um Klinik-Sanierung 75 Millionen Euro liegen auf Eis

Veraltete Intensivstationen, hygienisch problematische Räumlichkeiten – viele Krankenhäuser im Land müssen dringend saniert werden. Im Februar kündigte das Land 75 Millionen Euro zusätzlich an. Voraussetzung: Die Kommunen ziehen mit. Seither streitet man sich. Jetzt eskaliert der Konflikt.

Voriger Artikel
Mehr Baugenehmigungen für Wohnungen
Nächster Artikel
Neue Querelen in Schackendorf

Hermann Bölting, Geschäftsführer der Klinik in Preetz, benötigt dringend eine neue Intensivstation.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

97 Prozent der Krankenhauskosten finanzieren die Bürger über ihre Krankenversicherungsbeiträge. Nur drei Prozent müssen Land und Kommunen aufbringen – für Investitionen in Gebäude und Ausstattung.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3