25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Gericht weist Baustopp-Antrag zurück

Streit um Sylter Bordell Gericht weist Baustopp-Antrag zurück

In einem einstweiligen Verfahren hat das Amtsgericht Niebüll am Mittwoch einen Antrag auf Baustopp für ein Bordell auf Sylt zurückgewiesen. Es handele sich aber nicht um eine Vorentscheidung, sagte eine Gerichtssprecherin. Es sei nur um Baumaßnahmen gegangen, etwa um eine Tür, die umgebaut werden sollte.

Voriger Artikel
Schwerer LKW-Unfall mit 600 Ferkeln
Nächster Artikel
Gehbehinderte Frau von Lastwagen erfasst

In einem einstweiligen Verfahren hat das Amtsgericht Niebüll am Mittwoch einen Antrag auf Baustopp für ein Bordell auf Sylt zurückgewiesen.

Quelle: Frank Molter/ Archiv

Niebüll/ Sylt. Diese Umbauten ermöglichten auch die Eröffnung andere Betriebe. Hintergrund ist der geplante Umzug eines bereits existierenden Bordells, das vom Westerländer Stadtrand in ein Apartmenthaus in der Innenstadt ziehen will. Anwohner wehren sich dagegen, weil sie Beeinträchtigungen fürchten. Ob der Einzug der „Schankwirtschaft“, wie es offiziell heißt, möglich ist, wird nun erst im Hauptsacheverfahren geklärt werden. Ein erster Termin ist für den 11. November angesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3