6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Land sucht dringend Bauplaner

Studium an der Kieler FH Land sucht dringend Bauplaner

Schleswig-Holstein fehlen Planer für Infrastrukturprojekte. Deswegen will die Jamaika-Regierung an der Fachhochschule Kiel einen neuen Studiengang für Bauingenieure einführen. Und das möglichst „zügig“, heißt es im Koalitionsvertrag. Bislang werden Bauingenieure im Land nur in Lübeck ausgebildet.

Voriger Artikel
E-Bike-Fahrer stößt mit Betonmischer zusammen
Nächster Artikel
Radlader brannte aus

Gefragte Fachkräfte: Land und auch die Landeshauptstadt Kiel brauchen dringend mehr Bauingenieure.

Quelle: Imago/Stephan Görlich

Kiel. "Das Angebot eines zusätzlichen dualen Studienganges soll insbesondere die ausbildenden Betriebe im weiteren Umkreis der Landeshauptstadt Kiel und der nördlichen Landesteile mit einbeziehen", heißt es aus dem CDU-geführten Bildungsministerium. Die Erfahrung habe gezeigt, dass Absolventen sehr häufig am oder in der Nähe ihres Studienortes bleiben.

Die Gespräche mit der Regierung befänden sich noch in einer sehr frühen Phase, sagt der Präsident der Fachhochschule Kiel, Udo Beer: "Wir werden in einem ersten Schritt Gespräche mit den potenziell interessierten Arbeitgebern im Land führen, um den Bedarf zu klären." Der sei hoch, heißt es aus dem Wirtschaftsministerium. Ingenieure seien derzeit sowohl in der Bauindustrie als auch bei der öffentlichen Hand gefragt. Auch der Verwaltung der Landeshauptstadt Kiel mangelt es an Planern. "Die Weiterentwicklung von entsprechenden Studiengängen und Berufsausbildungen gerade hier in Kiel begrüße ich deswegen sehr", so Baudezernentin Doris Grondke.

Keine Konkurrenz im eigenen Bundesland

Weniger begeistert reagiert die Fachhochschule in Lübeck. Zwar befürworte man eine Erhöhung der Kapazitäten in diesem Bereich, um dem bundesweiten Fachkräftemangel auf diesem Gebiet zu begegnen. "Allerdings darf keine Konkurrenzsituation im eigenen Bundesland entstehen", heißt es von der Lübecker FH. Sinnvoller wäre es, den bestehenden Fachbereich Bauwesen in Lübeck zu erweitern. Mit den ersten Absolventen aus Kiel sei schließlich erst in mehreren Jahren zu rechnen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anne Holbach
Wirtschaftsredaktion

Ulf B. Christen zum Ingenieur-Studium

Die Jamaika-Regierung korrigiert mit dem geplanten Bauingenieur-Studium in Kiel eine bittere Fehlentscheidung. Gemeint ist die Schließung der Baugewerkschule in Eckernförde vor zehn Jahren. Dieser Kahlschlag ist mit Schuld daran, dass es in Schleswig-Holstein seit Jahren an Bautechnikern mangelt.

mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3