8 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Tamme Hankens Herz war schon länger aus dem Takt

XXL-Ostfriese Tamme Hankens Herz war schon länger aus dem Takt

Die Trauer um "Knochenbrecher" Tamme Hanken ist groß: Am Montag verstarb der 56-Jährige an Herzversagen. Ganz so überraschend kam es allerdings doch nicht: Nach einem Zusammenbruch auf dem diesjährigen Oktoberfest, wurde ihm gerade erst ein Herzschrittmacher eingesetzt.

Voriger Artikel
Windkraft-Ausbau wird deutlich gebremst
Nächster Artikel
Wikinger-Museum Haithabu bis 2018 geschlossen

Tamme Hanken ist an Herzversagen gestorben.

Quelle: Dirk Schneider (Archiv)

Kiel. Längere Zeit hatte der Tier-Chiropraktiker bereits gesundheitliche Probleme. Bei einem Besuch auf dem diesjährigen Münchener Oktoberfest ist der Ostfriese sogar zusammengebrochen - die Konsequenz: Ein Herzschrittmacher musste eingesetzt werden. Danach folgte für den 2.06-Meter- und 140 Kilo-Mann eine Reha in Garmisch-Partenkirchen.

Doch der Herzschrittmacher kam für den starken Raucher zu spät: Am Montag machte sein Herz nicht mehr mit. Viele Pferdefreunde, denen er helfen konnte, und Fans des NDR-Fernsehstars bekundeten ihre Trauer und die Erschütterung über den frühen Tod von Tamme Hanken.

Seine Frau Carmen bedankte sich bei Facebook für die große Anteilnahme:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Ehefrau rührt Fans
Foto: Tamme Hanken verstarb überraschend.

Der Norden trauert um den XXL-Ostfriesen: Am Montag ist "Knochenbrecher" Tamme Hanken überraschend im Alter von 56 Jahren verstorben. Tausende kondolieren nach seinem Tod. Und nun meldete sich auch Ehefrau Carmen mit einer rührenden Botschaft an seine Fans zu Wort.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3