16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Anuschka schaffte es nicht in die Battles

The Voice of Germany Anuschka schaffte es nicht in die Battles

Für Anuschka Weber aus Wentorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) ist am Donnerstagabend ein Traum geplatzt. Die 16-Jährige zieht bei The Voice of Germany nicht in die Battles ein.

Voriger Artikel
Straffällige Wachleute für Flüchtlinge
Nächster Artikel
Fühlen wie James Bond in Schleswig-Holstein

 Bei der Blind Audition hat sich kein Coach für Anuschka Weber umgedreht.

Quelle: ProSieben/Claudius Pflug

Berlin/Wentorf. Mit ihrem Song „No Ordinary Love“ von Sade hat sie die Coaches Stefanie Kloß, Andreas Bourani, Rea Garvey, Smudo und Michi Beck nicht überzeugt. Keiner drückte den Buzzer - somit war nach der Blind Audition am Donnerstagabend Schluss.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr zum Artikel
The Voice of Germany
Foto: Gleich ist es soweit: Aitana (links) hat sich unter den Augen von Moderatorin Lena Gehrke gegen Same Day Records durchgesetzt.

Sie hat es geschafft: Die 17-jährige Lübeckerin Aitana Zienert Navas ist bei der Casting-Show "The Voice of Germany" eine Runde weiter, steht jetzt in den "Knockouts". Sie überzeugte mit ihrem Song "Little Talks" der isländischen Band "Of Monsters and Men".

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3