16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Weidezaunstab steckte noch im Pferd

Tiermisshandlung in Bredstedt Weidezaunstab steckte noch im Pferd

Brutale Misshandlung eines Pferdes in Bredstedt (Kreis Nordfriesland): In der Nacht zu Montag habe ein noch unbekannter Täter mit einem Weidezaunstab auf einen siebenjährigen Wallach eingestochen, meldete die Polizei. Der Stab steckte am Dienstagmorgen noch im Körper des Pferdes.

Voriger Artikel
Deutsche schwimmen immer schlechter
Nächster Artikel
Ex-Terroristen seit 2011 auf Raubzug

Die Polizei in Bredstedt sucht Zeugenhinweise auf den Täter.

Quelle: dpa

Bredstedt. Laut Mitteilung der Polizei Flensburg handele es sich zweifelsfrei nicht um einen Unfall: Das habe eine hinzugezogene Tierärztin bestätigt. Tatort ist eine Pferdekoppel in unmittelbarer Nähe der ehemaligen BGS-Kaserne.

Die Polizeistation Bredstedt nimmt Hinweise auf die Tat unter 04671/96056 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3