8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Tornado: „Es dröhnte, das Dach flog weg“

Hamburg Tornado: „Es dröhnte, das Dach flog weg“

Es ist eine Schneise der Zerstörung, die ein Tornado am Dienstagabend im Nordosten von Hamburg in nur wenigen Minuten schlägt. Von der Stärke der Naturgewalt zeugen entwurzelte Bäume, beschädigte Dächer und zertrümmerte Gartenhäuschen.

Voriger Artikel
Ausnahmezustand: Tornado in Hamburg
Nächster Artikel
Latif: Darum war der Tornado so heftig

Über Hamburg war am Dienstag eine Windhose zu sehen. Sie sorgte für einen Ausnahmezustand in der Hansestadt.

Quelle: Claas Kaufner/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Experte im Interview
Foto: Am Dienstag zog ein Tornado durch den Hamburger Osten.

Fünf bestätigte Tornados hat es in diesem Jahr bereits in Schleswig-Holstein gegeben. In Hamburg wütete am Dienstagabend ebenfalls eine Windhose. Die jüngsten Unwetter lassen nach Ansicht des Deutschen Wetterdienstes (DWD) jedoch keine Vorhersagen zu einem tornadoträchtigen Sommer zu.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3