8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Festnahmen nach Bombenfund

Türkei Festnahmen nach Bombenfund

Nach dem Fund von Bomben in einem Mercedes mit Flensburger Kennzeichen in der südosttürkischen Stadt Kiziltepe sind sechs Verdächtige festgenommen worden. Man gehe nicht von einem konkreten Bezug zu Deutschland aus.

Voriger Artikel
Grenzkontrolle: Polizei warnt vor Staus
Nächster Artikel
Frau aus brennendem Haus gerettet

In diesem Auto mit Flensburger Kennzeichen wurden in der Türkei drei Bomben gefunden.

Quelle: Youtube Screenshot

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Türkische Medien
Foto: In Kiziltepe, einer Gemeinde bei Mardin im Süd-Osten der Türkei, hat die Polizei in einem Auto mit Flensburger Kennzeichen drei Rohrbomben gefunden.

In Kiziltepe, einer Gemeinde bei Mardin im Süd-Osten der Türkei, hat die Polizei in einem Auto mit Flensburger Kennzeichen drei Rohrbomben gefunden. Laut Medienberichten befand sich der verlassene silberfarbenen Mercedes auf der rechten Fahrbahn einer dreispurigen Hauptstraße in der Nähe eines Gefängnisses.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3