12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Es bleibt fahrlässige Tötung

Urteil Es bleibt fahrlässige Tötung

Die Ärzte glaubten bei der geplanten Entfernung einer Leberzyste an eine Routineoperation. Doch bei dem vermeintlich simplen Eingriff am 29. Juni 2011 war der damalige Chefarzt (51) einer Klinik in Henstedt-Ulzburg völlig überfordert, urteilte später die Justiz.

Voriger Artikel
China wichtiger Wachstumsmotor
Nächster Artikel
Hier gibt es Fischbrötchen in Schleswig-Holstein

Am Dienstag – fast fünf Jahre nach dem vermeidbaren Tod der 67-jährigen Patientin – musste sich ein ehemaliger Chefarzt in Kiel zum zweiten Mal in einem Strafprozess verantworten.

Quelle: Malte Christians/ dpa (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3