7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Der neue Weg über die Elbe

Cuxhaven-Brunsbüttel Der neue Weg über die Elbe

Fähnchen, estnische Folkloretänzer und jede Menge Vertreter aus Politik und Wirtschaft: Zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven besteht seit Mittwoch nach 14-jähriger Unterbrechung wieder eine Fährverbindung.

Voriger Artikel
UKSH-Ärzte unterstützen das Land
Nächster Artikel
Ansturm von Asylbewerbern

Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) tanzt in Brunsbüttel nach dem Anlegen an Deck der Fähre mit einer Tänzerin einer lettischen Volkstanzgruppe von Bord.

Quelle: Carsten Rehder/ dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Schifffahrt

Fünf Tage vor Wiederaufnahme des Fährbetriebs zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven können Besucher morgen (12.00 Uhr) die Elbfähre besichtigen. Am Anleger Brunsbüttel bekommen sie beim sogenannten "Open Ship"-Tag die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen eines modernen Fährschiffes zu werfen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3