8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Drei Verletzte nach schwerem Unfall bei Schwarzenbek

B 404 Drei Verletzte nach schwerem Unfall bei Schwarzenbek

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 404 bei Schwarzenbek im Kreis Herzogtum Lauenburg sind am Dienstag drei Menschen verletzt worden. Am Nachmittag waren dort ein Sattelzug, ein Kleinbus und ein Auto zusammengestoßen, wie die Polizei berichtete.

Voriger Artikel
Ursache für Havarie der „Siderfly“ geklärt
Nächster Artikel
Betrunkener greift Migranten an — Staatsschutz ermittelt

Die B 404 wurde während des Rettungseinsatzes gesperrt.

Quelle: dpa

Schwarzenbek. Der Fahrer des Kleinbusses wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde von Einsatzkräften befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Ein 69 Jahre alter Mann sei mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten, berichteten die „Lübecker Nachrichten“ in ihrer Onlineausgabe. Beim Versuch, dem Wagen auszuweichen, sei der Kleinbus gegen den Sattelzug geschleudert. Der Fahrer des Sattelzugs und der 69-Jährige wurden leicht verletzt.

Alle an dem Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Erst nach Stunden gab die Polizei die in beide Richtungen gesperrte Bundesstraße wieder frei. Der Verkehr wurde umgeleitet, zu größeren Staus kam es nach Polizeiangaben nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3