9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Aitana versucht es mit Sam Smith

Voice of Germany-Knockouts Aitana versucht es mit Sam Smith

Die 17-jährige Lübeckerin Aitana Zienert-Navas tritt in der nächsten Runde der Casting-Show „The Voice of Germany“ an: Mit „I’m Not The Only One“ vom britischen Pop-Songwriter Sam Smith versucht sie am Freitagabend die Knockouts zu überstehen.

Voriger Artikel
Rockerprozess ohne Rocker
Nächster Artikel
Wochenende bringt Sturm im Norden

Aitana singt voller Innbrunst: "I'm Not The Only One" von Sam Smith erklingt in den Knockouts von The Voice of Germany.

Quelle: SAT.1/ProSieben/Richard Hübner

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
The Voice of Germany
Foto: Noch lachen sie zusammen, am Donnerstagabend treten sie gegeneinander an: Same Day Records und Aitana.

Im Kampf um die goldene Stimme muss sich Aitana Zlenert-Navas am Donnerstagabend gegen Same Day Records zur Wehr setzen: Die 17-jährige Lübeckerin bekommt es in den Battles der Casting-Show "The Voice of Germany" mit einer ganzen Band aus dem baden-württembergischen Wehr zu tun.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3