19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Wedeler Vergnügungszentrum ausgebrannt

Ursache weiter offen Wedeler Vergnügungszentrum ausgebrannt

Nach dem Brand eines Gebäudekomplexes in einem Gewerbegebiet in Wedel mit einem Millionenschaden ist die Brandursache noch offen. Eine Polizeisprecherin konnte dazu am Freitag zunächst keine Angaben machen. Es sei unklar, ob es im Laufe des Tages schon Ergebnisse geben werde.

Voriger Artikel
Landespolizei überwachte eigene Beamte
Nächster Artikel
Vier Verletzte nach Auffahrunfall

Foto: Nach dem Großbrand in Wedel bleibt die Ursache weiter unklar.

Quelle: Bodo Marks/dpa

Wedel. In dem Komplex waren eine Großraumdisco, zwei Autovermietungen, eine Spielhalle und Restaurants untergebracht. „Der Haupteinsatz allein hat zwölf Stunden gedauert“, sagte ein Feuerwehrsprecher. „Es war einer der größten Einsätze der letzten Jahrzehnte in der Gegend.“

Zum Zeitpunkt des Feuers waren keine Menschen im Gebäude

Nach Angaben der Feuerwehr hielten sich zum Zeitpunkt des Feuers am Donnerstagmorgen keine Menschen in dem Gebäude der ehemaligen Maxx Music Hall auf. Bei den Löscharbeiten wurden aber zwei Feuerwehrleute verletzt, sie kamen mit einer leichten Rauchvergiftung und Kreislaufproblemen ins Krankenhaus. 220 Helfer waren insgesamt vor Ort. Die Flammen hatten sich vom Dachstuhl aus rasch in dem Gebäude mit einer Grundfläche von knapp 2000 Quadratmetern ausgebreitet.

Von KN-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3