11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Helgoland bringt Antrag auf den Weg

Weltkulturerbe Börteboote Helgoland bringt Antrag auf den Weg

Die Helgoländer Dampferbörte soll nach dem Willen Betreiber und der Gemeinde Helgoland Weltkulturerbe werden. Am Mittwoch werde sich eine Delegation des Helgoländer Anlandedienstes mit drei Börtebooten von Helgoland auf den Weg nach Kiel machen, teilte die Kurverwaltung Helgoland am Dienstag mit.

Voriger Artikel
"Bäume wachsen nicht in den Himmel"
Nächster Artikel
Brückensperrung behindert Zugverkehr

Am Mittwoch will eine Delegation mit Börtebooten von Helgoland aus losfahren und Freitag in Kiel sein.

Quelle: Lilo Tadday

Helgoland. Am Freitag wollen die Teilnehmer Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) den Antrag auf Aufnahme der Helgoländer Dampferbörte in das Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes überreichen.

Ziel des Antrags sei es, die Tradition des Aus- und Einbootens der Helgolandbesucher als Alleinstellungsmerkmal von Deutschlands einziger Hochseeinsel zu erhalten, sagte Tourismusdirektor Klaus Furtmeier am Dienstag. Die Dampferbörte des Anlandedienstes transportiert die Fahrgäste der vor Anker liegenden Seebäderschiffen mit offenen hochseetauglichen Booten von und an Bord.

Von lno

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3