18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Auch im Norden weiter Hitze im September

Bilder zum Rekordwetter Auch im Norden weiter Hitze im September

Der September bleibt heiß: Das Sommerwetter wird auch dem Norden noch einige Tage erhalten bleiben. Für Teile Ostdeutschlands gab der Deutsche Wetterdienst (DWD) sogar eine Hitzewarnung aus. Laut "Wetter.de" ist am heutigen Dienstag der absolute Septemberrekord mit 35 Grad Celsius möglich.

Voriger Artikel
Viele Imker lassen Honig testen
Nächster Artikel
Drei Syrer hatten Bezug zu Paris-Attentaten

Tummeln am Strand: Auch in Laboe an der Kieler Förde ist der Spätsommer 2016 grandios.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel/Offenbach. Ein Ende der Sonnentage ist aber abzusehen, so DWD-Meteorologe Uwe Baumgarten. Heute und morgen seien bundesweit Höchsttemperaturen von erneut bis zu 32 Grad keine Seltenheit. Aus Westeuropa ziehe zwar ein Tief heran – dieser Wetterwandel werde sich allerdings wohl erst in der Nacht zum Freitag bemerkbar machen. Die höchsten Temperaturen könnten dann aber auch um Kiel noch knapp über 20 Grad liegen. "Das geht dann in Richtung normal", sagte Baumgarten.

Für Berlin sowie einige Regionen in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen warnte der DWD heute vor Temperaturen deutlich über 30 Grad. Der Wetterdienst gibt eine Hitzewarnung, wenn die gefühlte Temperatur zwei Tage in Folge über etwa 32 Grad liegt und es nachts vergleichsweise wenig abkühlt. In Brandenburg stieg die Waldbrandgefahr.

An der Küste sind die Badestrände mittlerweile nach der Saison nicht mehr bewacht. Es wird um entsprechende Vorsicht beim Schwimmen gebeten. Mehrere Freibäder in der Bundesrepublik – etwa in Braunschweig und Tübingen – verlängerten angesichts der Hitze ihren Betrieb. Dabei fallen bereits die ersten Blätter auf die Wasserbecken, wie das Freibad Tübingen schon vor einigen Tagen auf Facebook zeigte.

Global gesehen war es von Juni bis August 2016 so warm wie nie zuvor in diesem Zeitraum seit Beginn der Aufzeichnungen. Das meldeten deutsche Experten am Montag. "Wir stecken mitten im Klimawandel", sagte DWD-Vizepräsident Paul Becker. In Deutschland seien die Temperaturen allerdings nicht besonders auffällig gewesen.

Mit dpa

Auf Instagram feiern viele Kieler das Wetter

Die #Sonne trifft #Kiel: Heute wird wieder ein unglaublich heißer #Spätsommertag. Genießt ihn! wcz

Ein von Kieler Nachrichten (@kieler.nachrichten) gepostetes Foto am


Romantik mit Möwis. <3

Ein von AhoiNupsi (@ahoinupsi) gepostetes Foto am


An evening by the sea. #kiel #igerskiel #summer #ilivebythesea #balticsea #küstenmensch

Ein von Nils Butenschön (@der_nerddeutsche) gepostetes Foto am


Gleich noch eins hinterher... #delfin #fördedampfer #kiel #kielerförde

Ein von Jan Meuche (@janjansen92) gepostetes Foto am


Ein freier Tag !! Gleich geht's zum Strand ! Danke Elke  #kiel #zeitausgleich #sonne #sommer #schöneswetter #schön

Ein von Matthias Poese (@matthias_poese) gepostetes Foto am


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3