6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Widerstand gegen Polizisten

Drei Beamte verletzt Widerstand gegen Polizisten

Bei einem Polizeieinsatz am Mittwoch auf der B75 bei Lübeck wurden drei Beamte verletzt. Als die Einsatzkräfte nach einem Unfall die Insassen kontrollieren wollten, leistete der Fahrer Widerstand.

Voriger Artikel
17-Jährige in Heide sexuell belästigt
Nächster Artikel
Mann hält Frau in Wohncontainer fest

Polizisten haben einen Mann festgenommen, der zuvor drei Beamte verletzt hatte.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

Lübeck. Zeugen meldeten gegen 21 Uhr der Leitstelle, dass ein roter unbeleuchteter Seat im Straßengraben an der B75 in Richtung Travemünde liegen würde. Im Wagen waren drei Personen. Die Polizisten registrierten, dass der Mann am Steuer sich umsetzen wollte, um nicht als Fahrer erkannt zu werden. Wie eine Behördensprecherin weiter mitteilte, gestaltete sich die Klärung des Sachverhaltes schwierig, weil die aus Syrien stammenden Personen (17, 18 und 20 Jahre alt) nicht Deutsch sprachen und offenbar stark alkoholisiert waren. Außerdem widersetzte sich der Fahrer und verletzte drei Beamte. Zwei sind derzeit nicht dienstfähig. Der 20-Jährige kam ins Gewahrsam, musste eine Blutprobe abgeben und wurde angezeigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3