21 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Wieder Feuer in Recyclingbetrieb

Lübeck Wieder Feuer in Recyclingbetrieb

In Lübeck hat es am Montag erneut in einem Recyclingbetrieb gebrannt. Gegen Mittag sei in einer Halle auf dem Gelände Schreddergut in Brand geraten, teilte die Feuerwehr mit. Niemand wurde verletzt, die Mitarbeiter brachten sich selbst in Sicherheit.

Voriger Artikel
Historischer Münzschatz entdeckt
Nächster Artikel
Wikingerschiffe setzen Segel

 In Lübeck hat es erneut im Recyclingbetrieb gebrannt.

Quelle: Frank Behling (Archiv)

Lübeck. Aus bislang ungeklärter Ursache war brennender Schrott in die Aufarbeitungsanlage geraten und hatte dort Schreddergut in Brand gesetzt.

Die Feuerwehr war mit 65 Einsatzkräften vor Ort, die zum Teil unter Atemschutz das Feuer in der stark verqualmten Halle bekämpften. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers sollten die Löscharbeiten noch mehrere Stunden andauern. Erst am Donnerstag hatte auf einem Schrottplatz auf der Teerhofsinsel ein Reifenstapel gebrannt. Der Brand konnte er erst nach fast 24 Stunden gelöscht werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3