21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Willkommenskultur: Obama lobt Hamburg

UN-Generaldebatte Willkommenskultur: Obama lobt Hamburg

US-Präsident Barack Obama hat in seiner Rede bei der UN-Generaldebatte lobende Worte für die Willkommenskultur in Hamburg gefunden. Der US-Präsident zitierte einen syrischen Flüchtling, der in Hamburg freundlich aufgenommen worden sei, und daraufhin gesagt habe: „Wir spüren, dass es noch einige Menschen gibt, die andere Menschen lieben.“

Voriger Artikel
Grippeschutzimpfung kann rechtzeitig starten
Nächster Artikel
74 Millionen Euro für U-Bahnplanung

Obama nannte Hamburg in dem Teil seiner Rede, bei dem es ihm darum ging zu zeigen, dass Menschen auf andere Menschen zugehen und damit Brücken überwinden können.

Quelle: dpa

New York/Hamburg. Obama nannte Hamburg in dem Teil seiner Rede, bei dem es ihm darum ging zu zeigen, dass Menschen auf andere Menschen zugehen und damit Brücken überwinden können. Zuvor hatte die „Hamburger Morgenpost“ über Obamas Hinweis auf Hamburg berichtet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3