9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Wohnungsnot: In Kiel wird’s eng

Flüchtlinge Wohnungsnot: In Kiel wird’s eng

Bei der Unterbringung der weit über 20000 Flüchtlinge in diesem Jahr stößt Schleswig-Holstein an seine Grenzen. Zur Bewältigung des Problems denkt die Stadt Kiel in großen Lösungen, wie der Unterbringung in einem Wohnschiff.

Voriger Artikel
Flüchtlinge dürfen nach Pause weiterreisen
Nächster Artikel
Großfeuer in Autowerkstatt

Für die Flüchtlinge wird in Schleswig-Holstein Wohnraum gesucht und benötigt.

Quelle: Daniel Reinhardt/dpa (Symbolfoto)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Karen Schwenke
Lokalredaktion Kiel/SH

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3