27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Zug prallt gegen Pferd

Nordfriesland Zug prallt gegen Pferd

Auf der Bahnstrecke Hamburg-Westerland ist ein Zug mit einem Pferd zusammengestoßen. Der Lokführer leitete am Dienstagmorgen noch eine Schnellbremsung ein, als er das Tier auf den Gleisen bei Koldenbüttel (Kreis Nordfriesland) sah, wie die Bundespolizei berichtete, dennoch prallte der Zug der Nord-Ostsee-Bahn gegen das Pferd.

Voriger Artikel
Wachleute sollen medizinische Verantwortung tragen
Nächster Artikel
Flüchtlinge dürfen nach Pause weiterreisen

Auf der Bahnstrecke Hamburg-Westerland ist ein Zug mit einem Pferd zusammengestoßen.

Quelle: Philipp Schulze/dpa

Koldenbüttel. In der Bahn, die mit 100 Reisenden besetzt war, wurde den Angaben zufolge niemand verletzt, das Pferd jedoch starb. Die Bundespolizei ermittelte die Tierhalterin. Die zweigleisige Bahnstrecke habe für eine Stunde gesperrt werden müssen. Es sei zu Verspätungen gekommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3