12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Orca möglicherweise lebend gestrandet

Schwertwalfund auf Sylt Orca möglicherweise lebend gestrandet

Bei dem am Strand von Sylt gefundenen Schwertwal handelt es sich um ein Kalb, das erst seit kurzem tot war. „Möglicherweise ist es lebend gestrandet“, erklärte die Leiterin des Büsumer Instituts für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Prof. Ursula Siebert, am Dienstagabend.

Voriger Artikel
Nach Kutterunglück: Wracksuchschiff unterwegs
Nächster Artikel
Betrugsverdacht gegen den Leiter

Der Orca lebte anscheinend als er strandete.

Quelle: Claus Dethlefs/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Umwelt
Foto: Ein Orca wurde tot auf Sylt gefunden.

Am Strand von Sylt ist am Montag ein toter Schwertwal gefunden worden. Es handele sich um ein etwa 2,50 Meter großes Jungtier, sagte Silke Lieser vom Erlebniszentrum Naturgewalten in List auf Sylt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3