23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Mysteriöser Gedächtnisverlust einer 13-Jährigen

Nordfriesland Mysteriöser Gedächtnisverlust einer 13-Jährigen

Der mysteriöse Gedächtnisverlust eines Mädchens beschäftigt zurzeit die Kripo im nordfriesischen Niebüll. Dem 13-jährigen Kind fehlt ein ganzer Vormittag in seinem Leben. Die Schülerin war nach eigener Erinnerung am vergangenen Donnerstag gegen 07.40 Uhr noch im nordfriesischen Leck.

Voriger Artikel
Polizei geht von Brandstiftung aus
Nächster Artikel
Sylt-Autozug im eingeschränkten Modus gestartet

Die Polizei bittet um Hinweise im Fall des Gedächtnisverlusts der Jugendlichen.

Quelle: Imke Schröder/ Symbolbild

Soholmer Au. Wie sie von dort rund sieben Kilometer entfernt an eine einsame Stelle an der Bundesstraße 5 gekommen sei, wisse sie nicht, teilte die Polizeidirektion Flensburg am Dienstag mit. Das Mädchen wurde dort zwischen den Ortschaften Bargum und Stedesand auf Höhe der Überführung der Soholmer Au vier Stunden später gegen 11.45 Uhr von einem Autofahrer aufgegriffen. Er brachte das Kind zurück zu seinen Eltern nach Hause. Die Kripo sucht jetzt Zeugen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3