29 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Wer hat ihn erschossen?

Der Seeadler-Fall Wer hat ihn erschossen?

Der Tod des Seeadlers, der im vergangenen September auf einem Feldweg bei Muxall gefunden wurde, hat sich zum Kriminalfall entwickelt. Die Präparatorin Christel Kolligs aus Altenholz hat jetzt die wahre Todesursache entdeckt: Das Tier wurde erschossen. Jetzt ermittelt die Polizei.

Voriger Artikel
Bosse freut sich schon aufs Meer
Nächster Artikel
Motorradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Peter Steffen musste lange warten, bis klar war, wie der mächtige Altvogel zu Tode gekommen ist: „Ich bin erschüttert, dass jemand so etwas macht.“

Quelle: Knief

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Heike Stüben
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Probsteierhagen
Keine äußeren Verletzungen erkennbar: Jagdpächter Peter Steffen mit dem toten Seeadler.

Er lag „nicht weit von einer Hochspannungsleitung“, erklärte Peter Steffen am Montag über den toten Adler, zu dem der Jagdpächter aus Muxall am Wochenende gerufen worden war. Grüner Schleim am Schnabel könnte ein Hinweis auf eine Vergiftung sein. Steffen glaubt eher, dass der Vogel verhungert ist.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr