22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Keine heiße Spur nach tödlichen Schüssen in Hinterhof

Kriminalität Keine heiße Spur nach tödlichen Schüssen in Hinterhof

Nach den tödlichen Schüssen auf einen 55-Jährigen in Hamburg-Hamm ist der Täter weiter auf der Flucht. Es habe sich noch keine heiße Spur ergeben, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Voriger Artikel
Fürst Albert nimmt Deutschen Meerespreis entgegen
Nächster Artikel
Startbahn am Hamburger Flughafen gesperrt

Einsatzkräfte der Polizei untersuchen in einem Hinterhof in der Eiffestraße im Stadtteil Hamm einen Tatort. Axel Heimken/Archiv

Quelle: Axel Heimken

Hamburg. Auch das Motiv der Tat sei weiter unklar. Zu Berichten, wonach es eine Auseinandersetzung im Rockermilieu sein könnte, erklärte die Sprecherin, es gebe viele andere Möglichkeiten.

Nach der Tat in der Nacht zum Samstag war der Schütze trotz sofort eingeleiteter Großfahndung mit 16 Funkstreifenwagen entkommen. Der Täter hatte nach ersten Erkenntnissen sein Opfer gegen 2.00 Uhr morgens im Hinterhof des Wohnhauses abgepasst, in dem der 55-Jährige lebte. Danach flüchtete er zunächst zu Fuß, dann auf einem Motorrad. Die Polizei bat Zeugen um Hinweise.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Norddeutschland 2/3