19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Polizeihündin spürt Einbrecher auf

Kriminalität Polizeihündin spürt Einbrecher auf

Die Polizei hat in Hamburg-Tonndorf mit Hilfe einer Diensthündin einen mutmaßlichen Einbrecher auf der Flucht gestellt. Nachbarn hatten am Donnerstagabend wegen verdächtiger Geräusche die Polizei alarmiert, wie aus einer Polizeimitteilung hervorging.

Voriger Artikel
DLR testet neues System für Katastrophenfälle auf hoher See
Nächster Artikel
Feuer zerstört Scheune auf Bauernhof in Travenbrück

Das Blaulicht eines Streifenwagens blinkt.

Quelle: Jens Wolf/Archiv

Hamburg. Als die Beamten eintrafen, bemerkten sie zwei Männer in einem Gebüsch, die kurz darauf auf ein nahe gelegenes Grundstück flohen. Die Einsatzkräfte umstellten den Bereich, und Polizeihündin "Gina" spürte einen der beiden Verdächtigen schließlich auf. Als der 22-Jährige versuchte zu fliehen, stoppte ihn die Hündin mit einem Biss in den Oberarm. Im Rucksack des Mannes wurde Einbruchswerkzeug und eine Schmuckkassette entdeckt. Die Suche nach seinem Komplizen blieb zunächst erfolglos.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Norddeutschland 2/3