25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Zivilfahnder erwischen Taschendiebe auf frischer Tat

Kriminalität Zivilfahnder erwischen Taschendiebe auf frischer Tat

Zivilfahnder haben am Wochenende in Hamburg acht mutmaßliche Taschendiebe festgenommen. Zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren hätten sich am frühen Samstagmorgen in einer S-Bahn der Linie S1 in Höhe Ohlsdorf neben schlafende Reisende gesetzt, teilte die Bundespolizei am Sonntag mit.

Voriger Artikel
Zu laut gefeiert: 29-Jährige mit Stahlkugel beschossen
Nächster Artikel
Stadtteilfest läuft aus dem Ruder: Hunderte Randalierer

Einer Person werden Handschellen angelegt.

Quelle: Andreas Gebert/Archiv

Hamburg. Als sie aus der Bahn flüchten wollten, fanden die Beamten hochwertige Handys bei ihnen. Der 17-Jährige sei noch für weitere Diebstähle verantwortlich.

Zwei andere Jugendliche im Alter von 16 und 19 Jahren versuchten, schlafende Reisende am Hauptbahnhof zu bestehlen, und wurden ebenfalls erwischt. Einen 37-Jährigen schnappten die Fahnder auf St. Pauli, als er einer Frau das Portemonnaie aus dem Rucksack nahm. Drei weitere Männer im Alter von 21, 28 und 33 Jahren stellten die Polizisten auf frischer Tat im Eingangsbereich eines Hotels an der Reeperbahn.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Norddeutschland 2/3