20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Terrorverdächtiger laut Schwester vom IS entführt

Medienbericht Terrorverdächtiger laut Schwester vom IS entführt

Im Falle der in Schleswig-Holstein verhafteten mutmaßlichen IS-Terroristen hat sich die Familie eines Mannes gemeldet. Der 17 Jahre alte Mahir al-H. sei in Syrien von IS-Kämpfern entführt worden, teilte dessen Schwester per Whatsapp mit.

Voriger Artikel
Laternelaufen 2016: Termine in Schleswig-Holstein
Nächster Artikel
Einschusslöcher geben Rätsel auf

Die Terror-Verdächtigen wurden durch die Ermittler einem Haftrichter beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe vorgeführt.

Quelle: Uli Deck/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
"Zufällig im Norden"
Foto: Die Terrorverdächtigen sitzen derzeit in U-Haft.

Die im Norden unter Terrorverdacht festgenommenen Syrer schweigen bisher. Nach Schleswig-Holstein kamen sie wohl eher zufällig. Der Verfassungsschutz beobachtet mit Sorge neue Strategien von Islamisten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Schleswig-Holstein 2/3