12°/ 6° Regenschauer

Navigation:
Stochern im Pottwal-Magen

Walsterben Stochern im Pottwal-Magen

Nach dem Tod von Pottwalen in der Nordsee analysieren Forscher vom Kieler Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung die Mageninhalte der Meeressäuger. Sie glauben, eine Erklärung für das Sterben der Giganten gefunden zu haben.

Voriger Artikel
Neue Pläne: Zu „Spitzenzeiten“ sechsspurig
Nächster Artikel
Die Brücken im Land bröckeln

Über ein Dutzend Pottwale waren gestrandet in der Nordsee.

Quelle: Hendrik Brunckhorst/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Schleswig-Holstein 2/3