2 ° / -1 ° stark bewölkt

Navigation:
Aktuelle Politik Nachrichten
Flüchtlinge
Kirchen protestieren gegen Abschiebung nach Afghanistan
Eine Frau hält ein Protestplakat «Afghanistan ist nicht sicher» in die Höhe.

Die katholische und die evangelische Kirche haben die zweite Sammelabschiebung nach Afghanistan scharf kritisiert. "Kein Mensch darf in eine Region zurückgeschickt werden, in der sein Leben durch Krieg und Gewalt bedroht ist", erklärten am Dienstag der Vorsitzende der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz, Hamburgs Erzbischof Stefan Heße, sowie der Vorsitzende der Kammer für Migration und Integration der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Präses Manfred Rekowski.

  • Kommentare
mehr
Segelschiff «Gorch Fock».
Verteidigung Nächste Woche Klarheit über Zukunft der "Gorch Fock"

Die Zukunft des Segelschulschiffs "Gorch Fock" soll sich nach einem Medienbericht in der kommenden Woche klären. Hintergrund seien offenbar die deutlich gestiegenen Kosten für Reparaturen an dem knapp 60 Jahren alten Schiff, heißt es auf der Homepage des NDR. Nach Informationen des Senders NDR 1 Welle Nord prüfen Verteidigungsministerium und Marine, ob die "Gorch Fock" weiter in einer Werft repariert oder außer Dienst gestellt wird.

  • Kommentare
mehr
Foto: Wie sieht die Zukunft Europas in Augen Martin Schäfers (links), Sprecher von Außenminister Frank-Walter Steinmeier, aus? Das erfahren Sie beim KN-Talk am Dienstag.
KN-Talk Wie sieht die Zukunft von Europa aus?

Europa ist in letzter Zeit immer mehr in Schieflage geraten. Jetzt tritt das Auswärtige Amt mit Bürgern in den Dialog und will wissen, wie sich die Menschen die Zukunft Europas vorstellen. Dazu gibt es am Dienstag in Kiel eine Diskussion mit dem Sprecher von Außenminister Frank-Walter Steinmeier, Martin Schäfer.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Staatsakt für Roman Herzog
Gauck würdigt Herzog als „Geschenk für unser Land“
Bundespräsident Joachim Gauck und Lebensgefährtin Daniela Schadt beim Staatsakt für den verstorbenen, ehemaligen Bundespräsidenten Roman Herzog.

Mit einem Staatsakt nimmt Deutschland Abschied vom früheren Bundespräsidenten Roman Herzog. Bundespräsident Joachim Gauck würdigt den am 10. Januar verstorbenen Herzog als „moralisches Vorbild“.

mehr
Nur eine Übung: Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzanzügen.
Medienbericht BKA warnt offenbar vor Anschlägen mit Chemikalien

Die Bundesregierung und das Bundeskriminalamt (BKA) warnen laut einem Medienbericht vor möglichen Terroranschlägen mit Chemiewaffen. Als „realistische Option“ sollen demnach Anschläge auf die Trinkwasserversorgung von Wohnblöcken gelten.

  • Kommentare
mehr
Hatte früher selber einen Posten bei der Nato inne: Der neue Pentagon-Chef James Mattis.
James Mattis Neuer US-Verteidigungsminister betont Bedeutung der Nato

Der neue US-Verteidigungsminister James Mattis hat sich explizit hinter die Nato gestellt. Bereits am ersten Tag seiner Amtszeit widerspricht Mattis damit Donald Trump. Der neue US-Präsident hatte die Nato in der Vergangenheit als obsolet bezeichnet.

  • Kommentare
mehr