6 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Aktuelle Politik Nachrichten
Grund- und Förderschulen
Land spendiert Obst und Gemüse
Alles bio: Ab dem Schuljahr 2017/18 will die Landesregierung die Ernährung in den Schulen verbessern und für mehr frisches Obst und Gemüse in den Klassenzimmern sorgen. Dafür beteiligt sich Schleswig-Holstein an einem EU-Programm, das eine Million Euro beisteuert.

Mehrere tausend Grund- und Förderschüler in Schleswig-Holstein sollen ab Sommer kostenlos Obst, Gemüse und Milch erhalten. Möglich wird das durch die erstmalige Beteiligung des Landes am EU-Schulprogramm.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Die Zahl der Windräder soll bis 2025 von 3100 auf 3600 steigen.
Mit Karten Pläne des Landes stoßen auf Kritik

Das Tauziehen beginnt: Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat am Dienstag die Entwürfe der neuen Windenergie-Regionalpläne präsentiert und umgehend Kritik geerntet. Zwei Prozent der Landesflächen werden demnach als Vorranggebiete für Turbinen reserviert.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Stefan Studt spricht während einer Pressekonferenz.
Wohnungspolitik 34 Millionen Euro mehr für sozialen Wohnungsbau im Norden

Für den sozialen Wohnungsbau in Schleswig-Holstein gibt es in den nächsten zwei Jahren insgesamt 34 Millionen Euro zusätzlich. "Das ist ein starkes Signal an Investoren, Wohnungswirtschaft, Vermieter und Mieter", sagte Innenminister Stefan Studt (SPD) am Dienstag, nachdem sich das Landeskabinett mit dem Thema befasst hatte.

  • Kommentare
mehr

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Kampf um Aleppo
Assad-Truppen nehmen gesamte Altstadt ein
Aleppos historische Altstadt.

Die syrische Armee hat nach Angaben von Aktivisten die gesamte Altstadt Aleppos eingenommen. Seit Assad und seine Verbündeten im November eine Großoffensive gestartet haben, erkämpfen sie sich ein Viertel nach dem anderen.

  • Kommentare
mehr
Zu viel ist zu viel. Auch Donald Trump griff seine Kontrahentin im Wahlkampf, Hillary Clinton, immer wieder an. „Wegsperren“ wollte er sie. Doch die Unterstellung Flynns, Clinton würde einem Kinderpornoring angehören, war selbst Trump zu viel. Jetzt schmeißt er Flynn aus seinem Übergangsteam.
Verbreitung von Clinton-Gerüchten Trump entlässt Flynn aus Übergangsteam

Wegen der Verbreitung der Verschwörungstheorie, dass Hillary Clinton einem Kinderpornoring angehöre, hat der gewählte US-Präsident Donald Trump ein Mitglied aus seinem Übergangsteam entlassen: Michael G. Flynn junior.

  • Kommentare
mehr
Deutsche Eltern wünschen sich bundesweit einheitliche Qualitätsstandards bei Kindertagesstätten.
Umfrage Das wünschen sich Eltern von Kindertagesstätten

Finanzierung, Ernährung, Sprachförderung: Eltern haben ganz klare Vorstellungen, wie die Betreuung ihrer Kinder aussehen soll. Dass das bisher selten der Realität entspricht, zeigt eine Umfrage der Bertelsmann-Stiftung. Verbesserungsvorschläge gibt es viele.

  • Kommentare
mehr