6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nachrichten: Politik aus der Welt
Verhandlungen in Genf
Kriegsalltag in Syrien: Zerstörte Straßenzüge in Aleppo.

Seit sechs Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. Am Genfer See wollen Regierung und Opposition unter UN-Vermittlung über eine politische Lösung sprechen. An einen schnellen Durchbruch glaubt nicht mal der UN-Beauftragter.

mehr
USA
US-Präsident Donald Trump

Die nächste Regelung, die unter Barack Obama in den USA beschlossen wurde, ist Geschichte: Die Regierung des US-Präsidenten Donald Trump hat die von seinem Vorgänger geschaffene Freizügigkeit für Transgender-Menschen rückgängig gemacht.

mehr
Kommentar
Bundeskanzlerin Angela Merkel.

„Wir können stolz sein auf die Humanität unseres Grundgesetzes“, sagte Angela Merkel im Sommer 2015, als sie Hunderttausende Flüchtlinge in Deutschland aufnahm. Nun wendet sie sich von ihrem Grundsatz der Menschlichkeit ab. Ein Kommentar von Jörg Kallmeyer.

mehr
Analyse
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz (Mitte) will die Agenda 2010 überarbeiten. Ein Für und Wider von RND-Berlin-Korrespondentin Marina Kormbaki und Matthias Koch, Mitglied der Chefredaktion.

SPD-Kanzlerkandidat Schulz will Korrekturen an der Arbeitsmarktreform. Riskiert er damit das deutsche Jobwunder? Auch die Redaktion ist sich nicht einig. Die Hartz-Gesetzte beschleunigen die Spaltung der Gesellschaft, meint RND-Berlin-Korrespondentin Marina Kormbaki. Matthias Koch, RND-Chefredaktion, plädiert für den Erhalt der Agenda.

  • Kommentare
mehr
Rückzug von Spendern
Sachsens AfD-Landesverband beklagt sich, dass nach der Rede von Björn Höcke Großspender abspringen.

Nach der umstrittenen Rede von Björn Höcke in Dresden springen der sächsischen AfD offenbar mehrere Großspender ab. Sie würden sich zurückziehen, weil sie einen „klaren Rechtsruck“ der Partei sähen, beklagt sich der Landesverband von Frauke Petry – er beziffert den Schaden auf rund 100.000 Euro.

mehr
Anschlag im Irak
Ein ehemaliger Guantánamo-Häftling aus Großbritannien hat im Irak einen Selbstmordanschlag verübt.

Ein Brite konvertiert zum Islam, gerät in die Wirren des Afghanistan-Krieges und landet im US-Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba. Die britische Regierung sorgt für seine Freilassung und zahlt eine Entschädigung. Vom Terror bringt ihn das aber nicht ab.

mehr
Demo in Dresden
Pegida-Demonstration in Dresden (Archivbild).

Während einer Pegida-Demo in Dresden räumte die Polizei eine Mini-Sitzblockade von Gegendemonstranten zur Seite – dabei ließ sie sich von Anhängern des fremdenfeindlichen Bündnisses helfen. Das mussten die Beamten jetzt einräumen.

mehr
Washington Post
Siegeszeichen oder Meineid? Bei Donald Trumps Verhältnis zur Wahrheit darf man sich nicht zu sicher sein.

Es war wirklich ein harter Job für die „Washington Post“. Die Zeitung aus der US-Hauptstadt hat nämlich akribisch alle Falschbehauptungen von Neu-Präsident Trump belegt und chronologisch eingeordnet. Ergebnis der Fleißarbeit: 133 Lügen in 33 Tagen Amtszeit.

  • Kommentare
mehr
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE