22 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Nachrichten: Politik aus der Welt
Türkei

Erdogans deutsche Geisel

„Putschisten und ihre Helfer sollen hinter Gefängnismauern verfaulen“: Präsident Recep Tayyip Erdogan.

Massenverhaftungen, Besuchsverbote für deutsche Abgeordnete, Verstöße gegen Pressefreiheit: Das Verhältnis zwischen Berlin und Ankara wird fast wöchentlich auf neue Proben gestellt. Nun haben Sicherheitskräfte einen deutschen Menschenrechtler in Haft. In Berlin neigt sich die Geduld dem Ende.

  • Kommentare
mehr
Dieselskandal

Kretschmann wegen „blinden Glaubens“ an die Autoindustrie in der Kritik

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen).

Das Fahrverbote für Dieselautos in Stuttgart ist vorerst gekippt. Stattdessen sollen die Fahrzeuge nachgerüstet werden. Nun werfen kritische Stimmen Regierungschef Kretschmann vor, vor der Autolobby eingeknickt zu sein.

mehr
Steuerzahlergedenktag

FDP-Chef wirft Schäuble Enteignung vor

Christian Lindner setzt zu einem Frontalangriff auf die Steuerpolitik der CDU an.

Christian Lindner hätte den Zeitpunkt nicht besser wählen können: Einen Tag vor dem Steuerzahlergedenktag wirft er Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble Maßlosigkeit vor. Der solle doch bitte den Bürgern mehr Geld in den Taschen lassen. Schäuble würde die Steuerzahler regelrecht enteignen.

  • Kommentare
mehr
Deutsch-türkische Beziehungen

SPD-Außenpolitiker: „Erdogan schafft eine Diktatur“

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Recep Tayyip Erdogan beim G-20-Gipfel in Hamburg.

Das Verhältnis zwischen Berlin und Ankara gilt als schwer angeschlagen. Der außenpolitische Sprecher der SPD- Fraktion erwartet nach der Festnahme eines deutschen Menschenrechtlers eine weitere Verschlechterung der bilateralen Beziehungen.

  • Kommentare
mehr
Marinemanöver

Chinesische Kriegsschiffe in der Nordsee

Ein Marineverband der chinesischen Marine operiert in der Nordsee. Die drei Einheiten befinden sich auf dem Weg von China nach Russland. Sie sollen ein Manöver mit der russischen Marine abhalten.

mehr
Separatisten im Donbass

„Kleinrussland“ soll Ukraine-Nachfolger sein

Anfang Juli kam bei einer Explosion in Luhansk eine Person ums Leben.

Pro-russische Separatisten in den ukrainischen Gebieten Donezk und Luhansk haben einen neuen Staat mit dem Namen „Kleinrussland“ ausgerufen und die Ukraine für abgeschafft erklärt. Die Vereinbarungen des Minsker Friedensabkommens drohen mit dem Vorhaben der Rebellen zu scheitern.

  • Kommentare
mehr
IS-Kämpferin

Wurde Linda aus Sachsen im Irak festgenommen?

Die irakische Stadt Mossul wurde nach monatelangen Kämpfen vom IS befreit.

Unter den 20 IS-Kämpferinnen, die in der irakischen Stadt Mossul gefangen genommen wurden, könnte auch die 16-jährige Linda aus dem sächsischen Pulsnitz sein. Die Staatsanwaltschaft in Dresden prüft derzeit ihre Identität. Die Schülerin war vor einem Jahr verschwunden.

mehr
Österreichs Außenminister

Flüchtlinge: Kurz droht mit Brenner-Schließung

Demonstration gegen eine Abriegelung des Brenner durch Österreich im April 2016.

Österreichs Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) sorgt zur Ferienzeit mit einer politischen Drohgebärde für Aufsehen. Sollte Italien Flüchtlinge auch künftig einfach nach Norden „weiterwinken“, werde Österreich gegebenenfalls „die Brenner-Grenze schützen“. Das sagte Wiens Chefdiplomat nach dem EU-Außenministerrat in Brüssel.

  • Kommentare
mehr
Anzeige