9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Nachrichten: Politik aus der Welt
US-Präsident
Am Sonnabend ist US-Präsident 100 Tage im Amt.

Mauerbau an der Grenze zu Mexiko, Einwanderungsstopp und Abschiebung illegaler Migranten – versprochen hat US-Präsident Donald Trump in den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit viel. Welche Versprechen er gehalten hat und welche nicht, lesen Sie hier.

mehr
Chef-Ausbilder des Heeres
Der ehemalige Generalmajor des Heeres der Bundeswehr und Kommandeur des Ausbildungskommandos Heer, Walter Spindler.

Gefeuert: Der Leipziger Generalmajor Walter Spindler las zuerst im Internet, dass er seinen Posten räumen muss. „Ich bin entsetzt, wie er abgefertigt wurde“, sagt der ehemalige Brigadegeneral Harald Fugger gegenüber der Leipziger Volkszeitung.

  • Kommentare
mehr
Quiz
Am Sonnabend ist US-Präsident Donald Trump 100 Tage im Amt.

Mit kontroversen Aussagen und unüberlegten Tweets sorgt Donald Trump regelmäßig für Schlagzeilen. Am Sonnabend ist er 100 Tage im Amt. Wie gut kennen Sie den neuen US-Präsidenten? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz: Wer hat's gesagt?

mehr
Nach Polizeiinformationen
In Stockholm gedenkt man der Opfer des Terroranschlags Anfang April. Mittlerweile gibt es ein fünftes Todesopfer.

Drei Wochen nach dem Terroranschlag in Stockholm ist ein weiteres Opfer seinen Verletzungen erlegen. Eine um die 60 Jahre alte Frau, die in einem Krankenhaus in Südschweden behandelt wurde, sei am Freitagmorgen gestorben, berichtete die schwedische Polizei in einer Pressemitteilung.

mehr
Laut US-Außenminister
Bei einer so genannten „Feuerübung“ lässt Nordkorea die Muskeln spielen und zeigt, welche militärischen Mittel sie haben. Veröffentlicht wurden die Bilder über den nordkoreanischen Nachrichtensender KRT.

US-Außenminister Tillerson plaudert etwas undiplomatisch aus dem Nähkästchen, verrät diplomatische Schachzüge gegen Nordkorea. China soll seinem Nachbarn gedroht haben, sollte man weitere Nukleartests durchführen. Jetzt ist der Weltsicherheitsrat am Zug.

mehr
Nach Sturm auf das Parlament
Nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen im mazedonischen Parlament hat Staatspräsident Djordje Ivanov die Parteivorsitzenden zum Gespräch zitiert.

Nachdem aufgebrachte Anhänger der Opposition das Parlament gewaltsam lahmgelegt hatten, rief Staatspräsident Djordje Ivanov die Parteien zur Besonnenheit auf. Zuvor hatte die alte Regierungspartei monatelang die Arbeit im Parlament blockiert.

mehr
Nach geplatztem Treffen
Am Dienstag ließ der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ein Treffen mit Außenminister Sigmar Gabriel platzen.

Am Dienstag ließ Benjamin Netanjahu ein Treffen mit Sigmar Gabriel platzen. Jetzt kritisiert der israelische Ministerpräsident das Verhalten des deutschen Außenministers: Gabriel habe einen unpassenden Zeitpunkt gewählt – und eine Versöhnung verweigert.

mehr
Brüssel
SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.

Aus Brüssel kommen unangenehme Neuigkeiten für SPD-Kanzlerkandidat Schulz. Das EU-Parlament stellt mehrheitlich die Personalpolitik seines früheren Präsidenten infrage.

mehr
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE