6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
88 Bundeswehr-Waffen im Nordirak verschwunden

Konflikte 88 Bundeswehr-Waffen im Nordirak verschwunden

Verloren, verkauft, vom IS erbeutet: 88 Gewehre und Pistolen aus Bundeswehrbeständen sind im Nordirak in die falschen Hände geraten. Kritiker sehen nun ihre Befürchtung bestätigt, dass die Waffenlieferungen nach hinten losgehen. Sie werden aber fortgesetzt.

Voriger Artikel
Davutoglu trifft Tsipras
Nächster Artikel
Balkanländer geben Flüchtlingspakt mit Türkei keine Zeit mehr

Bundeswehrsoldaten bilden in der Nähe von Erbil in Kurdistan Peschmerga-Kämpfer an deutschen Waffen aus. Der kurdischen Armee im Nordirak sind in den vergangenen eineinhalb Jahren 88 der 28 000 von der Bundeswehr gelieferten Schusswaffen abhanden gekommen.

Quelle: Maurizio Gambarini/Archiv/Symbolbild
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3