6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Ärzte beraten über Operation bei Helmut Schmidt

Leute Ärzte beraten über Operation bei Helmut Schmidt

Einen Tag nach der Aufnahme von Helmut Schmidt in eine Hamburger Klinik beraten die Ärzte, wie der Gefäßverschluss bei dem Altkanzler behandelt werden kann. Es gehe um die Frage, ob der 96-Jährige wegen eines Blutgerinnsels im rechten Bein eine Bypass-Operation brauche, berichtete die "Bild"-Zeitung.

Voriger Artikel
Eine Million Euro Sachschaden durch Wasser-Sabotage beim BND
Nächster Artikel
Polizei in Wien befreit Flüchtlinge aus zugeschweißtem Lkw

Mediziner sprechen laut «Abendblatt» von einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit bei Schmidt.

Quelle: Wolfgang Kumm/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3