19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Assange hat Angst vor Attentat

Internet Assange hat Angst vor Attentat

Wikileaks-Gründer Julian Assange hat Angst, ermordet zu werden. Er gehe aus Furcht vor einem Anschlag selten auf den Balkon der Botschaft und habe seit drei Jahren kaum Sonnenlicht oder frische Luft bekommen, sagte der Australier in einem Interview des Magazins der Zeitung "The Times".

Voriger Artikel
Kommunen im Kita-Streit kompromisslos
Nächster Artikel
Ban beruft Flüchtlingsgipfel für Ende September ein

Wikileaks-Gründer Assange sitzt seit mehr als drei Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London fest.

Quelle: Facundo Arrizabalaga/Archiv

London.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3