12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Gauck verzichtet laut "Bild" auf zweite Amtszeit

Bundespräsident Gauck verzichtet laut "Bild" auf zweite Amtszeit

Erst am Mittwoch hat er sich im Buckingham Palace mit der britischen Königin getroffen – ein Glanzlicht in seiner Amtszeit. Nun soll sich Bundespräsident Gauck entschlossen haben, nach einer Amtszeit abzutreten. In Berlin dürfte die Suche nach einem würdigen Nachfolger beginnen.

Voriger Artikel
Kroatische Regierung nach wenigen Monaten zerbrochen
Nächster Artikel
Schäuble rügt AfD-Politiker als Demagogen

Wie lange ist er noch Bundespräsident? Joachim Gauck verzichtet laut der "Bild"-Zeitung auf eine zweite Amtszeit.

Quelle: Britta Pedersen/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Bundespräsident
Foto: Löst er heute das Rätsel um seine Zukunft? Bundespräsident Joachim Gauck tritt vor die Presse.

Die Spekulationen über einen Verzicht des Bundespräsidenten Joachim Gauck auf eine zweite Amtszeit rissen nicht ab. Das Staatsoberhaupt erklärte um 12 Uhr mittags in seinem Amtssitz Schloss Bellevue vor der Presse: "Ich habe mich entschlossen, nicht erneut zu kandidieren."

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3