12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Bundestag: Hacker griffen bei Cyberattacke Daten ab

Bundestag Bundestag: Hacker griffen bei Cyberattacke Daten ab

Bei der jüngsten und bisher schwersten Cyberattacke auf den Bundestag ist es den Hackern gelungen, Daten zu stehlen. Es seien "mittlerweile vereinzelte Datenabflüsse festgestellt worden", sagte ein Sprecher der Bundestagverwaltung am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Länder-Finanzminister wollen zehn Milliarden Euro vom Bund
Nächster Artikel
USA streichen Kuba von ihrer Terrorliste

Bei dem schweren Hacker-Angriff auf das deutsche Parlament gelang es den Tätern, an Daten zu kommen.

Quelle: Jana Pape/Symbol
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Angriffe
Foto: Die Regierung und der Landtag in Schleswig-Holstein haben keine Angst vor Hackern.

Die Regierung und der Landtag in Schleswig-Holstein haben keine Angst vor Hackern. „Ich glaube, dass so etwas wie in Berlin in Schleswig-Holstein nicht passieren kann“, betont der Leiter des Zentralen IT-Managements, Sven Thomsen. Seine Zuversicht erklärt der Herr über mehr als 20000 Regierungs- und Landtags-Computer mit einem ausgeklügelten und erfolgreichen Sicherheitssystem.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3