9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Der Papst geht mit Mexikos Kirche hart ins Gericht

Kriminalität Der Papst geht mit Mexikos Kirche hart ins Gericht

Franziskus bleibt ein unbequemer Papst. Zu Beginn seines Besuchs in Mexiko prangert er Korruption und Individualismus an, auch seine Kirche fordert er zu mehr Engagement auf. Den katholischen Priestern sagt er: "Kämpft!"

Voriger Artikel
Mahnende Worte bei Gedenken an Zerstörung Dresdens im Krieg
Nächster Artikel
"Welt" trennt sich von Redakteur wegen angeblichem AfD-Angebot

Tausende jubeln Papst Franziskus in Mexiko-Stadt zu - gleichzeitig machen Tausende Fotos und Videos. Franziskus kritisiert zum Auftakt seines Besuchs in Mexiko Korruption und eine fehlende gesellschaftliche Solidarität.

Quelle: Jorge Nunez
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3