6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
EnBW muss sich zu vorgetäuschten Kontrollen in AKW erklären

Atom EnBW muss sich zu vorgetäuschten Kontrollen in AKW erklären

Ist eine vorgetäuschten Sicherheitskontrolle im Atomkraftwerk Philippsburg kein Einzelfall? Das lässt sich nicht ausschließen, meint Baden-Württembergs Umweltminister. Experten fordern Konsequenzen.

Voriger Artikel
Atomanlage in Jülich im Visier von Terroristen?
Nächster Artikel
Groisman zum neuen ukrainischen Regierungschef gewählt

Sicherheitskontrollen in Atomkraftwerken sind essentiell. Umso verheerender ist es daher, wenn sie nur vorgetäuscht werden. So geschehen im AKW Philippsburg 2. Es bleibt daher bis auf Weiteres stillgelegt.

Quelle: Uli Deck
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3